Zum Hauptinhalt springen

Zerstörter «Snowden-Laptop» landet im Museum

Die britische Regierung befahl seine Vernichtung – nun ist der Computer mit Daten des berühmtesten Whistleblower der Welt ein Ausstellungsstück.

Demoliertes Exponat: Ein Laptop der britischen Zeitung «The Guardian» ist Teil der neuen Ausstellung des Victoria and Albert Museum in London. (1. April 2015)
Demoliertes Exponat: Ein Laptop der britischen Zeitung «The Guardian» ist Teil der neuen Ausstellung des Victoria and Albert Museum in London. (1. April 2015)
Paul Johnson/Twitter
Auf Geheiss der britischen Regierung musste «The Guardian» den Laptop und andere Geräte im Januar 2014 zerstören – ein fast schon symbolischer Akt, schliesslich waren die Daten schon längst anderswo gespeichert. (1. April 2015)
Auf Geheiss der britischen Regierung musste «The Guardian» den Laptop und andere Geräte im Januar 2014 zerstören – ein fast schon symbolischer Akt, schliesslich waren die Daten schon längst anderswo gespeichert. (1. April 2015)
Toby Melville, Reuters
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch