Zum Hauptinhalt springen

Zwei Rich Kids heiraten – na und?

Wie handelt man als anti-monarchistische Zeitung eine königliche Hochzeit ab, die weltweit zwei Milliarden Menschen verfolgen werden? Der «Guardian» machts vor – gewohnt originell.

Kill them all: Scherz-Liveticker auf der Website der englischen Tageszeitung «The Guardian».
Kill them all: Scherz-Liveticker auf der Website der englischen Tageszeitung «The Guardian».

Noch zwei Wochen. Dann verfolgen zwei Milliarden Menschen wie zwei andere Menschen heiraten. Die Medien sind entsprechend gewappnet, allein in Deutschland übertragen vier TV-Sender gleichzeitig die königliche Hochzeit. Und das, obwohl es nichts wirklich Interessantes über das Brautpaar zu berichten gibt. Nicht einmal für die berüchtigten englischen Boulevardzeitungen. Zu wenig greifbar ist Kate Middleton, die bisher clever jeden Fauxpas vermieden hat – auch indem sie öffentliche Auftritte auf ein Minimum beschränkt hielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.