Zum Hauptinhalt springen

«Bis die Frau in ihren Opferstrategien kollabiert»

Psychospiele sind allgegenwärtig. Zwei Lebenscoachs, die ein Buch darüber geschrieben haben, erklären wieso.

«Wir suchen ständig nach Intensität und Zuwendung – in positiver wie auch negativer Richtung»: Stephan Schwarz über die Dynamik von Psychospielen.
«Wir suchen ständig nach Intensität und Zuwendung – in positiver wie auch negativer Richtung»: Stephan Schwarz über die Dynamik von Psychospielen.
Myung Jung Kim, Keystone

Cornelia und Stephan Schwarz, wann haben Sie zuletzt ein Psychospiel gespielt?

Cornelia Schwarz: (lacht) Wahrscheinlich gerade gestern. Es ist ja so, dass wir alle ständig Einladungen kriegen für Spiele. Entweder von aussen oder von innen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.