Zum Hauptinhalt springen

Es gibt kein Leben ohne das Töten

Die Forderung nach einem kompletten Fleischverzicht betrifft nicht nur unsere Ernährung, sie bedroht auch wertvolle Traditionen.

Befinden sich Vegetarier auf einer höheren Stufe der moralischen Evolution? Foto: Keystone
Befinden sich Vegetarier auf einer höheren Stufe der moralischen Evolution? Foto: Keystone

Es ist über die wohlgenährten Gesellschaften des Westens ein hysterischer Krampf gekommen – ein kollektiver Ekel, von dem viele glauben, er könne nur durch ethisch korrekte Ernährung abgestellt werden. Als ethisch korrekt wiederum gilt einzig der Fleischverzicht: Wer keine Tiere mehr isst, erreicht eine neue Stufe der moralischen Evolution. Dieser Schluss ist so simpel, dass er nur falsch sein kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.