Rekordquote für Giacobbo / Müller

633'000 Personen sahen am Sonntag die Satiresendung Giacobbo / Müller – so viele wie noch nie.

Quoten-Hoch: Mike Müller, Viktor Giacobbo und Peter Tate.

SF

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei der allerersten Sendung im Januar hatten Giacobbo / Müller 619'000 Zuschauer, später pendelten sich die Quoten bei rund einer halben Million ein. Jetzt, in der zweiten Staffel, erreichen die beiden Komiker neue Rekordwerte. Am Sonntag schalteten 633'000 Personen die Sendung ein. Der Marktanteil betrug 45,7 Prozent, das heisst, dass knapp die Hälfte aller aktiven TV-Zuschauern zu jener Zeit SF 1 eingeschaltet hatten. «Es ist sensationell, dass eine Sendung um diese Zeit solche Zuschauerzahlen erreicht», sagt Pressesprecher David Affentranger. Dass die Giacobbo / Müller nach dem Erfolg einen Platz im Hauptabendprogramm erhalte, sei aber unwahrscheinlich. «Der Sendeplatz ist genau richtig», meint er.

Leicht verloren hat hingegen die Sendung «Die grössten Schweizer Hits». Schauten vor einer Woche 933'000 Personen zu (Marktanteil: 46,6 Prozent), waren es am Sonntag 917'000 (MA: 40,5 Prozent). (rb)

Erstellt: 03.11.2008, 16:16 Uhr

Kommentare

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...