Schluss mit Miss-Schweiz-Wahl?

Das Schweizer Fernsehen prüft derzeit, künftig auf die Übertragung der Miss-Schweiz- und Mister-Schweiz-Wahl zu verzichten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dies schreiben «Tele» und «TV-Star» in ihren aktuellen Ausgaben. Ein Grund dafür ist die Quote: Die ist etwa bei der Miss-Schweiz-Wahl alleine in den letzten fünf Jahren um ein Drittel gesunken. Die letzte Übertragung erreichte einen Marktanteil von 35,4 Prozent, 2005 waren es noch 48,9 Prozent.

Ebenfalls eingebrochen sind die Werte bei der Mister-Schweiz-Wahl, sie kam 2010 noch auf 27,7 Prozent. Christoph Gebel, der neue Unterhaltungsschef, bestätigt gegenüber den TV-Zeitschriften entsprechende Pläne. 2011 sei die Übertragung gesichert, «dann werden wir die Frage beantworten, ob ja oder nein.»

Erstellt: 27.01.2011, 08:34 Uhr

Sven Epiney und Kandidatinnen bei der Miss-Schweiz-Wahl 2010.

Umfrage

Soll das SF auf die Miss-Schweiz-Wahl verzichten?

Ja

 
84.2%

Nein

 
15.8%

1983 Stimmen


Artikel zum Thema

Silikon fürs Hirn

Miss Schweiz Kerstin Cook hat sich akademischer gegeben, als sie ist. Was steckt hinter dem Uni-Schwindel? Mehr...

«Die negativen Schlagzeilen haben mich schwer getroffen»

Bern Miss Schweiz Kerstin Cook schaut zurück auf ihre ersten zwei Wochen im Amt. Die negative Presse ignoriert sie mittlerweile einfach – und will es allen Kritikern zeigen. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Wasser marsch! Die Feuerwehr bekämpft einen Brand auf dem Gelände einer Abfallentsorgung im österreichischen Mettmach. (16. Juli 2019)
(Bild: APA / Manfred Fesl) Mehr...