Zum Hauptinhalt springen

«Al dente» hat ausgekocht

Die Kochsendung «Al dente» auf SF1 wird per Ende Jahr eingestellt. Das Schweizer Fernsehen will mit dem Kochen allerdings nicht aufhören.

Der Start der Kochshow im Jahr 2004: v.l. Andreas C. Studer, Moderator Sven Epiney und Sibylle Sager.
Der Start der Kochshow im Jahr 2004: v.l. Andreas C. Studer, Moderator Sven Epiney und Sibylle Sager.
SF/Rolf Edelmann
Die 100. Sendung im Jahr 2006: Sven Epiney, Sibylle Sager, Andreas C. Studer und Alberto Russo.
Die 100. Sendung im Jahr 2006: Sven Epiney, Sibylle Sager, Andreas C. Studer und Alberto Russo.
SF
Die TV-Köche in Aktion.
Die TV-Köche in Aktion.
SF/Oscar Alessio
1 / 4

Das Schweizer Fernsehen bestätigte das Ende der Kochsendung gegenüber dem Online-Dienst kleinreport.ch. Bisher wurde «Al dente» am Montag jeweils alternierend mit der Quiz-Show «1gegen100» ausgestrahlt. Nach der Sommerpause wird auf Staffelproduktion umgestellt. Ab dem 8. November ist die Kochsendung bis Ende Jahr jeweils jeden Montagabend um 20.05 Uhr auf Sendung, ab Januar dann wieder «1gegen100».

«Quizsendungen haben eine beschränkte Lebensphase», erklärte SF-Sprecher Meroni den Einstellungsentscheid gegenüber kleinreport.ch. Das Schweizer Fernsehen wolle allerdings weiter kochen. Eine entsprechende Sendung befinde sich in der Konzeptphase. Auch die neue Sendung soll wieder gemeinsam mit dem Medienhaus Ringier produziert werden. Ob weiterhin Sven Epiney und Co. am Herd stehen werden, ist noch nicht entschieden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch