Zum Hauptinhalt springen

CBS verlängert «Two and a Half Men» mit Ashton Kutcher

Die auch in Europa höchst erfolgreiche Serie mit dem neuen Hauptdarsteller Ashton Kutcher geht in ein zweites Jahr – trotz des Wegfalls von Charlie Sheen.

Schon ein eingespieltes Team: Jon Cryer alias Alan Harper (l.) und Ashton Kutcher alias Walden Schmidt, der seine Premiere in der Serie «Two and a Half Men» feiert.
Schon ein eingespieltes Team: Jon Cryer alias Alan Harper (l.) und Ashton Kutcher alias Walden Schmidt, der seine Premiere in der Serie «Two and a Half Men» feiert.
Keystone

Viele hatten damit gerechnet, dass die Serie den Wechsel von Charlie Sheen zu dem komplett anders angelegten Walden Schmidt (Kutcher) nicht verkraftet. Tatsächlich sind die Quoten blendend. Der «Hollywood Reporter» berichtete von Gehaltserhöhungen für die Hauptdarsteller – bei Kutcher auf gut 700'000 Dollar pro Folge.

Sheen, der in der Rolle wie im wirklichen Leben mit Sexorgien und Alkoholexzessen auffiel, war nach Beleidigungen gegen Serienerfinder Chuck Lorre rausgeflogen. In den acht Staffeln mit ihm war «Two and a Half Men» zur erfolgreichsten Comedyserie der USA geworden und in etwa 50 Länder exportiert worden.

Die erste Folge mit Kutcher sahen 28 Millionen Zuschauer, für die weiteren meldete CBS 18 Millionen – mehr als zuletzt bei Sheen.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch