Zum Hauptinhalt springen

Der Trainer, der Vater, der Fremde

Vergewaltigung ist ein Verbrechen, das nicht ungestraft bleiben darf, aber es dennoch oft tut. Warum, zeigte der gestrige SRF-Dok über Missbrauchsopfer.

«Hure!» schreibt Marie-Ange Brélaz auf die kleine Tafel, hält sie in die Kamera und posiert damit für ein Porträt. Es ist ein Zitat ihres Vergewaltigers. Seine Worte, während er sie sexuell misshandelte. Sie war damals 17 Jahre alt. Das Foto macht Grace Brown, Gründerin des Projekts Unbreakable, das den Überlebenden von sexuellem Missbrauch eine Stimme verleihen will. Brown nennt sie bewusst nicht Opfer, da «der Begriff etwas Definitives hat». Der Ausdruck Überlebende sei offener, lasse Raum für Neues.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.