Zum Hauptinhalt springen

Die Spoilphobiker

Viele regen sich auf, wenn sie in einem Artikel zu viel über eine geliebte Serie erfahren. Doch die Panik vor sogenannten Spoilern ist übertrieben.

Spoiler-Alarm: Kevin Spacey erreicht in der zweiten Staffel von «Game of Throne»s das...
Spoiler-Alarm: Kevin Spacey erreicht in der zweiten Staffel von «Game of Throne»s das...
zvg

Achtung, krasser «House of Cards»-Spoiler!

Ich rege mich grad total auf. Jedes Mal, jedes Mal, wenn in irgendeinem Serienartikel ein Wendepunkt oder sonst ein spannendes Detail zur Handlung verraten wird, wenn also «gespoilt» wird, hagelt es erboste Leserkommentare – gleichgültig, ob der Beitrag in einer Schülerzeitung oder in einem Fachmagazin erschienen ist. Manche gehen gar so weit, dass sie einen roten Warnbalken verlangen. Solche Forderungen stammen wohl von Zuschauern, die auf die deutsche Erstausstrahlung warten und monate-, wenn nicht jahrelang mit Scheuklappen durch die Welt gehen. Und die allen, welche eine Serie bereits im Internet oder auf DVD gesehen haben, schon beim Luftholen so vehement den Mund verbieten, als möchten diese gerade fünfmal hintereinander «Candyman» schreien (wenn Sie nicht drauskommen, googeln Sie «Candyman’s Fluch», ich will hier ja nicht zu viel verraten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.