Disney feuert Sprecher von Kermit dem Frosch

Steve Whitmire war 27 Jahre lang die Stimme des grünen Muppets. Nun hat der Konzern den 57-Jährigen entlassen – per Telefon.

Seit 1990 lieh er ihm die Stimme: Puppenspieler Steve Whitmire mit Kermit 2015 anlässlich der Comic-Con International in San Diego.

Seit 1990 lieh er ihm die Stimme: Puppenspieler Steve Whitmire mit Kermit 2015 anlässlich der Comic-Con International in San Diego. Bild: Tonya Wise

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem Tod von Muppets-Erfinder Jim Henson im Jahr 1990 erbte Steve Whitmire die Rolle von Kermit und lieh bis heute dem Frosch im amerikanischen Original seine Stimme. Neben Kermit übernahm er von Henson auch Ernie (von Ernie und Bert), eine populäre Figur aus der Sesamstrasse. Nun wird der Puppenspieler von Matt Vogel abgelöst, wie die Fan-Seite Tough Pig berichtete.

Laut Whitmire fiel die Entscheidung bereits im letzten Jahr. Im Oktober 2016 hätten die Verantwortlichen am Telefon mit ihm Schluss gemacht, schrieb Whitmire seinen Fans in seinem Blog. Für ihn seien die Muppets nicht nur ein Job, eine Karrieremöglichkeit oder Leidenschaft, so Whitmire. «Sie sind eine Berufung, eine dringende und unbestreitbare Lebensart, gegen die es unmöglich ist, Widerstand zu leisten.»

Die schlechte Neuigkeit für Fans: Whitmire gehörte seit 1978 zu den Muppets-Mitarbeitern. (Quelle: YouTube/Wochit Entertainment)

Muppets Studio hat den Wechsel gegenüber mehreren US-Medien bestätigt. Über die Gründe für Whitmires Entlassung schweigen beide Seiten. Angeblich hätten zwei Aspekte den Ausschlag für die Kündigung gegeben, schreibt die «Bild».

Whitmire hielt dazu in seinem Blog fest, er hätte mehrfach angeboten, auf die Vorwürfe einzugehen. «Ich wünschte, wir hätten uns hinsetzen, uns in die Augen sehen und darüber sprechen können. Die vergangenen neun Monate bin ich still geblieben, weil ich hoffte, Disney würde sich noch umentscheiden. Ich würde immer noch alles tun, was nötig ist, um alle Bedenken zu zerstreuen.»

Kermit singt mit Debbie Harry von der Gruppe Blondie. (Quelle: YouTube/RichMullinax)

Demnächst wird Matt Vogel in der Kurzfilm-Serie «Muppet Thoughts of the Week» als Kermit zu sehen und zu hören sein. Doch für Muppet-Fans ist er kein Unbekannter: Vogel arbeitet schon seit 21 Jahren für die Muppets.

Die deutsche Stimme von Kermit lieferte Andreas von der Meden. Er starb bereits im April dieses Jahres im Alter von 74 Jahren.

«Ein R, das ein Bein verloren hat»: Kermit stellt den Buchstaben B vor, gesprochen von Andreas von der Meden. (Quelle: YouTube/roohling, NDR) (nag)

Erstellt: 14.07.2017, 19:55 Uhr

Artikel zum Thema

Wenn Roger Federer den Koch der «Muppets-Show» austrickst

Zwieback gegen Billy, Trudi Gerster gegen Abba – wie die Schweiz heute Schweden vom Eis fegt. Vielleicht. Mehr...

Die Muppets rühren die Werbetrommel mit TV-Stars

Am 22. September feiert die «Muppet Show» auf dem Sender ABC ihr Comeback. Nun verhelfen Sendungen wie «Olivia Pope», «Castle» und «Frankie Heck» Kermit und Co. zum erfolgreichen Serienstart. Mehr...

«Mutter der Muppets» gestorben

Sie erschuf zusammen mit ihrem Mann Kermit und Miss Piggy. Gestern verstarb Jane Henson 78-jährig. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Blogs

Outdoor Glarner Wunderland

Mamablog Papa rettet das Klima

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Ganz schön hart: Zwei Männer trainieren am Strand von Vina del Mar in Chile (19. September 2017).
(Bild: Rodrigo Garrido) Mehr...