Zum Hauptinhalt springen

Ein Moor macht noch keine Kultur

Welcher TV-Sender hat das beste Kulturmagazin? Heute: «Titel, Thesen, Temperamente» auf der ARD leidet unter einem Schweizer Moderator, der sich zu wichtig nimmt.

Seinen Kulturauftrag erfüllt das Erste deutsche Fernsehen ja seit langem nur für Nachteulen, also nach 23 Uhr. Die Prime Time ist zuverlässig für Krimis, Schnulzen, Sport und Volksmusik reserviert, wobei letzteres von besonders zynischen Hierarchen auch der Kultur zugeschlagen wird. Und was wird nach 23 Uhr geboten, immerhin sonntags, wenn nach dem «Tatort» und Günter Jauchs Talksendung noch der eine oder andere, der den Ausknopf noch nicht betätigen will, einzufangen wäre? Das Magazin «ttt», hinter welchem Kürzel sich die Schlagwörter «Titel, Thesen, Temperamente» verbergen.

Nach Ansicht des Moderators hiesse es aber wohl besser «Moor», denn so wie er auftritt, sind die einzelnen Beiträge bloss Füller zwischen dem Eigentlichen, seinen Ansagen. Geradeheraus gesagt: Dieser Moor (eigentlich heisst er Dieter, hat sich aber kürzlich selbst zum Max gemacht, warum auch immer) nimmt sich zu wichtig. Er macht aus jeder Ankündigung eine Performance, mit abrupten Tonfallwechseln, gefährlich aus der Hüfte vorschnellender Linken, der Mimik eines Nussknackers und mit Texten, die irgendwie «knallen» sollen. Alles, was ich ankündige, ist eine Sensation, sagt er uns, und wie ich es ankündige, ist noch sensationeller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.