Zum Hauptinhalt springen

Frieda und die virilen Kuschelbären

Gestern verteilte die «Bachelorette» zum ersten Mal ihre Rosen. Zur Auswahl standen ihr 16 Mannsbilder, gleichermassen glattrasiert wie gefühlig.

«Bachelorette» Frieda Hodel sucht den Mann fürs Leben.
«Bachelorette» Frieda Hodel sucht den Mann fürs Leben.
PD
Kam weniger gut an: Kussaktion zum Anfang.
Kam weniger gut an: Kussaktion zum Anfang.
PD
Wer bekommt eine Rose?
Wer bekommt eine Rose?
PD
1 / 8

Sie sahen zwar keine Augen «blinken» oder liessen sich Sonnenuntergänge «einfallen», wie einst «Bachelor» Vujo Gavric. Doch das sprachliche Draufgängertum, das die 16 Kandidaten der Kuppelshow «Die Bachelorette» an den Tag legten, konnte gut mithalten mit Gavric und seinen bis heute vielzitierten Schnitzern. Das hörte sich dann so an: «Sie hat mich schon ins Auge genommen.» Oder ein wenig kryptischer: «Ihr Blick hat sich gespiegelt wie mein Blick.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.