Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin bei SRF nicht als Unterhalter angestellt»

Diese Woche tritt Ruedi Matter als Direktor von SRF ab. Ein Gespräch über Sparmassnahmen, Abgänge von Stars und warum Ruedi Matter gerne etwas langweilig ist.

SRF-Direktor Ruedi Matter gibt nach acht Jahren sein Amt ab. Mit seiner Leistung ist er zufrieden. Bild: Sabine Rock
SRF-Direktor Ruedi Matter gibt nach acht Jahren sein Amt ab. Mit seiner Leistung ist er zufrieden. Bild: Sabine Rock

Falsche Musik am Radio, zu viel Werbung, und «10vor10» beginnt zu spät. Sind Sie froh, Ende Woche endlich nicht mehr öffentlich für alles bei SRF verantwortlich zu sein, was schiefläuft?

Diese Last konnte ich gut tragen. Denn das sind alles Beschwerden, die von treuen Hörerinnen und Zuschauern kommen. Diese Reklamationen nehmen wir ernst und versuchen sie alle zu beantworten. Manch eine der Rückmeldungen habe ich auch selbst beantwortet. Das gehört dazu. Denn das Wichtigste, was wir haben, bleibt unser Publikum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.