Zum Hauptinhalt springen

Kopfloser Meth-Head

Im «Tatort» aus Kiel waren die Drögeler los. Einer von ihnen war der ausgezeichnete Schweizer Schauspieler Joel Basman.

Ein Kopf lag im Wald, sein Rumpf war verschwunden. «Der Täter muss ein Beil benutzt haben», befand Kommissar Borowski. Kollegin Brandt antwortete: «Wissen Sie eigentlich, zu was Frauen unter Drogen fähig sind?»

Um Drogen ging es also im «Tatort» aus Kiel. Genauer gesagt, um Crystal Meth. Die Substanz wirkt stark aufputschend, sie verwandelt ihre Konsumenten in Überflieger. Arbeiten, anmachen, tanzen, Sex, alles, was sonst mit Druck verbunden ist, fällt leicht, stundenlang, tagelang. Im Kaff, wo die Leiche gefunden wurde, waren denn auch tagsüber die Meth-Heads los. Einer kippte vom Fahrrad, ein anderer raste mit dem Traktor durch die Gegend. Auch Rita, Bürgerstochter und Freundin des Opfers, war süchtig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.