Zum Hauptinhalt springen

Seit 20 Jahren wippt das «Baywatch»-Silikon

Vor zwanzig Jahren wurde «Baywatch» erstmals in deutscher Sprache ausgestrahlt – und entpuppte sich als erfolgreichste US-Fernsehserie des 20. Jahrhunderts.

Sexy Kurven und knackige Sixpacks, in rote Stofffetzen gehüllt und das Ganze in Zeitlupe: Die Kultserie Baywatch liess sowohl Männer- als auch Frauenherzen höher schlagen. Mitch, C.J., Donna, Cody und wie sie alle hiessen, mutierten seit der deutschen Erstausstrahlung vor genau zwanzig Jahren im europäischen Raum zu den Strandhelden von Malibu. Vor allem in Deutschland wurden die Gutmenschen in Rot von Beginn an verehrt. Erst später etablierte sich die Sendung auch in den USA, obwohl sie dort bereits seit 1989 über die Bildschirme flimmerte.

Ein einfaches Rezept zum Erfolg

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.