Zum Hauptinhalt springen

So ist die neue «Star Trek»-Serie

Die lange erwartete neue «Star Trek»-Serie wird von einem «Walking Dead»-Star angeführt. Was taugt sie?

Der US-Sender CBS machte über Monate ein gewaltiges Geheimnis aus der neuen «Star Trek»-Serie. Weder über Figuren noch Plots gab es Informationen. Dann stieg Chefautor Bryan Fuller («Hannibal») aus. Gerüchte kamen auf. Würde die lang erwartete Fortsetzung der Kultreihe ein Desaster werden?

Im Gegenteil! «Star Trek: Discovery» dringt in Sphären vor, die die Fans noch nie zuvor gesehen haben – die Serie ist horizontal erzählt, die Handlung erstreckt sich über mehrere Folgen und Staffeln. Ein weiteres Novum: Nicht ein Captain ist die Hauptfigur, sondern die erste Offizierin Burnham, die auf dem Planeten Vulkan aufgezogen wurde. Burnham (Sonequa Martin-Green, bekannt aus «The Walking Dead») ist menschlich, denkt aber, wie Vulkanier nun mal denken: logisch wie ein Bordcomputer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.