Zum Hauptinhalt springen

«Star Trek»-Schauspieler erliegt Krebsleiden

Der aus der TV-Serie «Star Trek: Deep Space Nine» bekannte US-Schauspieler René Auberjonois ist tot. Er war der Enkel des Schweizer Malers René Victor Auberjonois.

In «Star Trek: Deep Space Nine» spielte Auberjonois von 1993 bis 1999 die Figur des Sicherheitschefs Odo.
In «Star Trek: Deep Space Nine» spielte Auberjonois von 1993 bis 1999 die Figur des Sicherheitschefs Odo.

Sein Sohn Remy Auberjonois teilte dem Portal «Entertainment Weekly» mit, dass sein Vater an Lungenkrebs gelitten habe. Der Schauspieler wurde 79 Jahre alt. «Star Trek»-Kollegen wie George Takei und William Shatner bekundeten ihre Trauer. «Dies ist ein schrecklicher Verlust», schrieb Takei auf Twitter. «Er war ein wunderbarer, liebevoller und intelligenter Mann.» Shatner schrieb, er werde seine «wunderbare Freundschaft» mit Auberjonois in Erinnerung behalten.

In «Star Trek: Deep Space Nine» spielte Auberjonois von 1993 bis 1999 die Figur des Sicherheitschefs Odo, eines Formwandlers, der viele Identitäten annehmen konnte. In der TV-Serie «Boston Legal» stand er ab 2004 mehrere Jahre in der Rolle eines Anwalts vor der Kamera. Er drehte auch mehrere Spielfilme, darunter «MASH» und «McCabe & Mrs. Miller». Der Hollywood-Schauspieler war der Enkel des Schweizer Malers René Victor Auberjonois. Sein Vater war Journalist, verheiratet mit der französischen Prinzessin Laure Louise Murat, Nachfahrin einer Schwester Napoleons, Caroline Bonaparte.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch