Susanne Kunz gibt «1 gegen 100»-Moderation ab

Nach zehn Jahren hört Susanne Kunz als Moderatorin der Quiz-Show auf. Ende Jahr präsentiert sie «1 gegen 100» zum letzten Mal – die Nachfolge ist offen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie SRF am Dienstagvormittag mitteilte, wird Susanne Kunz (40) die Moderation der Montagabend-Quizshow «1 gegen 100» auf Ende Jahr abgeben. Die Bielerin ist seit Herbst 2008 das Gesicht des Formats und wolle sich ab dem nächsten Jahr mehr auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren.

«Es war eine spannende Zeit bei ‹1 gegen 100› und ich bin sehr dankbar für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem tollen Team, für das überaus treue Publikum und die mutigen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich auf die Spielinsel gewagt haben», wird Kunz in der Mitteilung zitiert.

Nachfolge noch offen

Die erste Ausgabe der Quizsendung ohne Susanne Kunz wird am 6. Januar 2020 ausgestrahlt. Wer die Sendung moderiert, sei noch offen. Reto Peritz, der beim SRF für den Bereich Show verantwortlich ist, gibt sich aber zuversichtlich: «Die frühzeitige Ankündigung von Susanne ermöglicht es uns nun, die Nachfolge für die Moderation von ‹1 gegen 100› in aller Ruhe anzugehen.»

Nach dem Abgang von Sandro Brotz bei der «Rundschau» ist nun also ein weiterer prestigeträchtiger SRF-Moderationsjob offen. (shy)

Erstellt: 16.04.2019, 11:28 Uhr

Artikel zum Thema

«Da kann ich mir eine Taille schnüren»

Susanne Kunz' Kunstfigur Elsbeth kehrt zurück: Mit «Elsbeth! – eine Tischbombe reitet aus» gibt es nun eine Fortsetzung. Mehr...

Trotz Kindern kein Karriereknick

Susanne Kunz ist im Mutterschaftsurlaub, Mona Vetsch, Susanne Wille und Cécile Bähler sind schwanger. Jede der Promifrauen hegt ihre eigenen Vorstellungen von einem Leben mit Kind und Karriere. Mehr...

Entblössung in kaltem Licht

Am Samstag ist das Finale von «Darf ich bitten?». In der SRF-Show vergewissern sich Promis ihrer Karrieren – und ihrer selbst. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...