Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Achtung, Tochter Blocher!

Die Sendung «Reporter» hätte eigentlich zeigen wollen, wie Magdalena Martullo aus dem Schatten ihres Vaters Christoph Blocher tritt. Dabei realisierten wir: Die Tochter kann noch ganz anders.

Denise Jeitziner
Sie sieht aus wie Christoph, spricht wie er, läuft wie er und führt wie er: Magdalena Martullo-Blocher. Härte sei wichtig, sagt die 41-Jährige. Und Einsatz: In der Ems-Chemie führte sie etwa längere Arbeitszeiten ein...
Sie sieht aus wie Christoph, spricht wie er, läuft wie er und führt wie er: Magdalena Martullo-Blocher. Härte sei wichtig, sagt die 41-Jährige. Und Einsatz: In der Ems-Chemie führte sie etwa längere Arbeitszeiten ein...
Screenshot SF
...den lässt die Chefin vor versammelter Mannschaft auflaufen.
...den lässt die Chefin vor versammelter Mannschaft auflaufen.
Screenshot SF
Martullo führe «militärisch-diszipliniert» und «merkwürdig altmodisch», sagte der Publizist und Journalist Karl Lüönd. Die Beschriebene stand derweil...
Martullo führe «militärisch-diszipliniert» und «merkwürdig altmodisch», sagte der Publizist und Journalist Karl Lüönd. Die Beschriebene stand derweil...
Screenshot SF
...mit zusammengepressten Lippen daneben.
...mit zusammengepressten Lippen daneben.
Screenshot SF
Das sind die stolze Mama Silvia und Papa Christoph bei der GV der Ems-Chemie, während die Tochter auf der Bühne die positiven Zuwachszahlen präsentiert.
Das sind die stolze Mama Silvia und Papa Christoph bei der GV der Ems-Chemie, während die Tochter auf der Bühne die positiven Zuwachszahlen präsentiert.
Screenshot SF
Christoph Blocher, jung und schwarz-weiss...
Christoph Blocher, jung und schwarz-weiss...
Screenshot SF
...und nochmals in Farbe beim Familien- und Geschäftsausflug nach Asien.
...und nochmals in Farbe beim Familien- und Geschäftsausflug nach Asien.
Screenshot SF
In der Reportage waren auch alte Bilder der Ems-Chemie zu sehen.
In der Reportage waren auch alte Bilder der Ems-Chemie zu sehen.
Screenshot SF
Die Chefin kontrolliert im Betrieb, ob die Mitarbeitenden auch recht arbeiten.
Die Chefin kontrolliert im Betrieb, ob die Mitarbeitenden auch recht arbeiten.
Screenshot SF
Das rechts im Bild ist der Ehemann von Magdalena Martullo. Roberto ist Secondo, seit drei Jahren eingebürgert, schon Präsident der SVP Meilen und schaut öfter zu den Kindern als seine Frau.
Das rechts im Bild ist der Ehemann von Magdalena Martullo. Roberto ist Secondo, seit drei Jahren eingebürgert, schon Präsident der SVP Meilen und schaut öfter zu den Kindern als seine Frau.
Screenshot SF
Bei der Videokonferenz mit einem chinesischen Kunden hält sich Martullo nicht mit überflüssigem Smalltalk auf. Sie kommt direkt zur Sache.
Bei der Videokonferenz mit einem chinesischen Kunden hält sich Martullo nicht mit überflüssigem Smalltalk auf. Sie kommt direkt zur Sache.
Screenshot SF
1 / 13

So manch einem Fernsehzuschauer dürfte gestern Abend kurz der Atem gestockt sein bei der Szene im Konferenzraum. Magdalena Martullo-Blocher sitzt da im Hosenanzug vor rund zwei Dutzend Kadermitgliedern der Ems-Chemie beim Managementseminar. Die 41-Jährige will überprüfen, ob ihre Mitarbeiter die Betriebsregeln intus haben und nimmt sie gehörig dran.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen