Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Freddy Nock stürzt ab

Wie viel ist zu viel? Gestern füllte SF im Namen der Wissenschaft Prominente ab. Ein unterhaltsames, wenn auch ziemlich pädagogisches Experiment.

Wieso trinkt der Mensch? Es ist eine alte Frage, die meistens in Grundsatzdiskussionen endet. Für die einen ist es Eskapismus, für die anderen birgt der Rausch ein spirituelles Potenzial. Kulturgift versus Kulturgut. Interessanter, weil es mehr Menschen betrifft, ist die Frage, wie viel Alkohol für uns gut ist.

Die Sendung «Puls» ging dieser Frage gestern nach. Als Schauplatz hatte man sinnigerweise ein Zürcher Weinschiff ausgesucht. Dort, «in der Höhle des Löwen», wie sich Moderatorin Corinne Waldmeier ausdrückte, wollte man der Sache auf den Grund gehen. Dazu zitierte man zuerst die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO. Mehr als drei Stangen Bier pro Tag schaden der Gesundheit, bei Frauen ist es die Hälfte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.