Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Man muss es den Männern schmackhaft machen

Viele Männer möchten Teilzeit arbeiten, wenige tun es. Warum das so ist, ergründete der gestrige «Club» mit interessanten Einsichten - zum Beispiel zum «Kollateralschaden des Feminismus».

Es steckt eine kleine Provokation darin, wenn eine von Frauen verantwortete Sendung wie der «Club» sich das Thema «Teilzeitmann – halber Kerl?» aufs Programm schreibt. Eine Provokation, welche der berühmteste Hausmann der Schweiz, Bänz Friedli, gleich zu Beginn der Sendung aufgriff: Teilzeitmann, das sei ein Unwort, ein gnadenloser Begriff, denn das mit dem Mannsein funktioniere trotz Hausarbeit ganz gut.

Sollen, wollen, können sie nicht?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.