Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Miss Absehbar

Die Miss-Schweiz-Organisatoren hatten versprochen, die TV-Wahl zu entstauben. An die Abmachung hielt sich jedoch nur einer.

Die Schweiz hat wieder eine Miss Schweiz.
Die Schweiz hat wieder eine Miss Schweiz.
Keystone
Die Schöne heisst Dominique Rinderknecht.
Die Schöne heisst Dominique Rinderknecht.
Keystone
Moderiert wurde die Show von Marco Fritsche.
Moderiert wurde die Show von Marco Fritsche.
Keystone
1 / 7

Weltfrieden – oder zumindest etwas in der Art –, das wünschen sich Miss-Kandidatinnen ja klassischerweise, wenn es darum geht, kurz vor Ende der Wahl noch ein paar Pünktli zu sammeln bei Jury und Fernsehpublikum. Die diesjährige Miss-Schweiz-Wahl sollte jedoch nicht klassisch werden, und vor allem nicht so langweilig wie in den Jahren zuvor. «Frecher, frischer, fitter» sei das Motto, sagte Moderator Marco Fritsche zur Begrüssung, beziehungsweise schrie er zur Begrüssung. Offenbar war der Appenzeller, der sonst Bauern verkuppelt, ein wenig nervös vor seinem grossen Samstagabend-Einsatz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.