Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Wie Albert sich Charlene angelte

Eine Doku auf SF zeigte gestern Abend, wer Charlene Wittstock tatsächlich ist und warum Fürst Albert sie nach Monaco holte. Das Wichtigste blieb uns die Sendung jedoch schuldig.

Das Kind soll Ende des Jahres auf die Welt kommen: Fürst Albert und seine Frau Charlene.
Das Kind soll Ende des Jahres auf die Welt kommen: Fürst Albert und seine Frau Charlene.
Ist es die grosse Liebe oder auch ein bisschen Kalkül? Vielleicht ein bisschen von beidem, vermittelte uns die Doku «Albert & Charlene».
Ist es die grosse Liebe oder auch ein bisschen Kalkül? Vielleicht ein bisschen von beidem, vermittelte uns die Doku «Albert & Charlene».
Copyright SRF
Vor ihrem Leben als Frau an Alberts Seite war Charlene Wittstock Profischwimmerin. Bis zu den Olympischen Spielen in Sydney reichte ihr Talent. Einen Schulabschluss hat sie dagegen nicht.
Vor ihrem Leben als Frau an Alberts Seite war Charlene Wittstock Profischwimmerin. Bis zu den Olympischen Spielen in Sydney reichte ihr Talent. Einen Schulabschluss hat sie dagegen nicht.
1 / 10

Es war einmal eine blonde Schwimmerin aus Südafrika, die verliebte sich in einen Fürsten. So würde die Geschichte von Charlene Wittstock und Fürst Albert von Monaco beginnen, wenn sie ein Märchen wäre. Der «DOK»-Film «Albert & Charlene – Eine Fürstin von Monaco» erzählte uns gestern Abend, wie das alles wirklich war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.