Zum Hauptinhalt springen

Werft endlich den Grill an!

Mit «The Voice of Switzerland» setzt unser Unterhaltungsfernsehen auf ein Wohlfühlzonenformat. Dabei wäre der Zeitpunkt ideal für einen politisch inkorrekten Knaller – also für eine Schweizer Ausgabe von «The Roast».

David «The Hoff» Hasselhoff und Pamela Anderson beim «Roast» im August 2010.
David «The Hoff» Hasselhoff und Pamela Anderson beim «Roast» im August 2010.
Dan Steinberg, Keystone

Es wird gejodelt, gesungen, gejammert, geredet, geklatscht, geflennt – und am Schluss hat jemand gewonnen. Ja, bei den kommenden Musikwettbewerben des Schweizer Fernsehens SRF, da weiss man, was man hat, zumindest was man bekommt – auch wenn sie noch gar nicht begonnen haben: Das Pop-Format «The Voice of Switzerland» (laut Website «der Showevent des Jahres») startet am 26. Januar, die volkstümlichen Contests «Alperöösli» (für die Kleinen) und «Alpenrose» (für die Grösseren) am 27. April beziehungsweise am 4. Mai.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.