Paid Post

Überraschen Sie Ihre Freunde mit einem kalten Kaffee!

Die heissen Tage sind zurück. Und mit ihnen die Lust auf erfrischende Getränke. Ein kalter Kaffee wird auch die anspruchsvollsten Geniesser begeistern und in regelrechte Baristas verwandeln.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sonne, Hitze – sogar im Schatten. Der Sommer hat zweifellos angefangen. Ein Picknick im Park oder am Ufer eines Flusses, ein Grillabend mit Freunden, entspannende Momente auf der Terrasse mit Kollegen – jeder hat sein eigenes Rezept, um am meisten von der Sommerzeit zu profitieren. Aber etwas haben alle gemeinsam, nämlich das Bedürfnis, die Temperatur auf leckere Art und Weise auf ein angenehmes Niveau zu senken.

Warum nicht mit einem Kaffee? Was im ersten Moment seltsam klingt, ist bei genauerer Überlegung gar nicht so verrückt. Denn im Grunde hat jeder Moment seinen Kaffee, und umgekehrt. Der Kaffee am Morgen, je nach Geschmack ein Lungo oder ein starker Espresso, der Kaffee in der Pause, den man zusammen mit Kollegen geniesst, und der Kaffee nach dem Essen, der einem wunderbaren Moment unter Freunden einen besonderen Akzent verleiht. Mit Eis serviert, vereint er Kraft und Frische. Und dabei wird nicht einmal sein Geschmack vernachlässigt.

Zwei Rezepte für einen erfrischenden Augenblick

Sie können übrigens ab sofort auch selber zum Barista werden. Das ist nicht besonders kompliziert. Es reicht aus, ein paar einfache Punkte zu befolgen und sich die Unterstützung der Special Edition «Nespresso on Ice» für den Sommer zu sichern (siehe Kasten).

Shakerato

Wenn Sie beispielsweise einen leckeren Shakerato probieren möchten, dann geben Sie ein Kaffeelöffel Zucker in einen Shaker oder Messbecher. Fügen Sie 40 ml des Nespresso Kaffees Ispirazione Shakerato sowie einige Eiswürfel hinzu und schütteln Sie das Ganze.

Caffè Alla Salentina

Wenn Sie die Nussnote des Nespresso Kaffees Ispirazione Salentina bevorzugen, geben Sie einige Eiswürfel in ein Glas und fügen Sie 30 ml Mandelmilch, 5 ml Zuckerrohrsirup sowie 25 ml Kaffee hinzu. Ergebnis: ein perfekter Caffè alla Salentina. Sie werden überrascht sein.

Vorurteile, die Sie besser rasch vergessen

Man hört oft, dass Eis den Geschmack des Kaffees verwässert. Das ist falsch. Es ist immer eine Frage des Verhältnisses. Wenn dieses eingehalten wird, kommen die Aromen Ihres hochwertigen Kaffees noch besser zur Geltung. Manche sagen auch, dass kalter Kaffee etwas für Naschkatzen ist. Auch das ist ein Mythos. Gut zubereitet, wird er auch die Liebhaber würziger und vollmundiger Aromen begeistern.

Nicht zuletzt wird auch immer wieder vorgebracht, dass kalter Kaffee nur im Sommer getrunken wird. Dies ist nicht der Fall. Durch die grosse Vielfalt an Rezepten kann man sich etwas Gutes tun, egal welche Jahreszeit gerade ist und ob man sich gerade erfrischen oder sich daran erinnern will, dass die schöne Jahreszeit immer viel zu schnell vorbeigeht.

Natürlich aber steht der Sommer im Zeichen des kalten Kaffees. Aber vielleicht nicht nur der Sommer. Ein kalter Kaffee im Winter, den man gemütlich bei sich in der warmen Stube geniesst, kann einen auch daran erinnern, dass die warmen Tage schon bald wiederkehren.

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden

Beiträge, die als Paid Post gekenn-zeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Zwei Limited Editions für den Sommer

Nespresso Ispirazione Shakerato: ein kalter Kaffee mit Kokosnussaroma und Noten einer langen Röstung. Zum Extrahieren in 25 oder 40 ml.

Nespresso Ispirazione Salentina: ein runder und weicher Kaffee aus der Region Salento in Apulien (Italien), der ein Nussaroma von Nüssen entfaltet. Zum Extrahieren in 25 oder 40 ml.