Bildstrecke

Bilder, wie sie im Buche stehen

«One Day» ist eine schlechte Romanverfilmung. Doch es gibt auch geglückte Umsetzungen von Literatur auf Leinwand: Hier die Top 10 der besten Streifen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Aufgabe ist nie einfach: Da ein dicker Wälzer von meist mehreren Hundert Seiten, der einen Tage, wenn nicht wochenlang begleitet; dort seine bildliche Umsetzung, die uns gut zwei Stunden im Kino unterhalten soll. Das Scheitern ist vorprogrammiert. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch der neuste Versuch nicht überzeugt: Die Verfilmung von David Nicholls Roman «One Day».

Doch es gibt auch Beispiele für geglückte Verfilmungen von literarischen Stoffen: Etwa die «Blechtrommel» von Volker Schlöndorff nach der literarischen Vorlage des gleichnamigen Erfolgsromans von Günter Grass. Oder Stanley Kubricks meisterhafte Umsetzung von Stephen Kings Horrorroman «Shining».

Diese Beispiele zeichnen sich durch Eigenständigkeit aus: Die Regisseure klebten nicht Wort für Wort am literarischen Werk, sondern liessen sich von der Grundstimmung leiten und dachten dann den Film neu. Kein Wunder, dass etwa bei «Shining» viele Kinogänger die literarische Vorlage gar nicht kennen – der Film funktioniert auch für sich.

Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat eine Liste mit den zehn besten Literaturverfilmungen zusammengestellt. Was sagen Sie zu dieser Top 10? Welches Leinwandepos nach einer literarischen Vorlage überzeugt Sie am meisten? Schreiben Sie uns! (net)

Erstellt: 04.11.2011, 13:31 Uhr

Artikel zum Thema

«One Day»: K. o. in 100 Film-Minuten

Filmkritik Es hätte die Literaturverfilmung des Jahres werden sollen: «One Day», basierend auf dem grossartigen Liebesroman von David Nicholls. Herausgekommen ist eine grosse Enttäuschung. Mehr...

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Zum Wiehern: Ein Pferd scheint sich in Feldberg im Schwarzwald über die weisse Pracht zu freuen. (18. November 2019)
(Bild: Patrick Seeger) Mehr...