Bill Murray macht bei «Ghostbusters» wieder mit

Die Hauptrollen in der Fortsetzung von «Ghostbusters» übernehmen Frauen. Doch Bill Murray lässt sich einen Auftritt nicht nehmen.

«Ghostbusters»: Original-Trailer aus dem Jahr 1984.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Komödienstar Bill Murray spielt nach einem Bericht des Magazins «Variety» in der geplanten «Ghostbusters«-Fortsetzung mit. Details zur Rolle des Schauspielers («Und täglich grüsst das Murmeltier») seien bislang unklar, schrieb das Branchenblatt online. Auch Dan Aykroyd hat angekündigt, wieder mit von der Partie zu sein. Der Film soll 2016 ins Kino kommen.

Die Fortsetzung der beiden legendären Science-Fiction-Komödien aus den 80ern - «Ghostbusters - Die Geisterjäger» von 1984 und «Ghostbusters II» aus dem Jahr 1989 - in denen der 64-jährige Murray und «Blues Brothers«-Star Aykroyd die Hauptrollen hatten, soll sich um Geisterjäger-Team aus Frauen drehen. Gedreht wird noch in diesem Sommer in New York.

Neben der weiblichen Starbesetzung um Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon spielt auch «Thor«-Darsteller Chris Hemsworth in der Geisterkomödie mit. Er soll laut dem «Hollywood Reporter» den Rezeptionisten der Damenriege spielen. (phz/sda)

Erstellt: 10.08.2015, 13:54 Uhr

Artikel zum Thema

Geister kriegen es mit Frauen zu tun

Der Film aus den 80ern ist Kult. Nun sollen vier Schauspielerinnen in der Fortsetzung von «Ghostbusters» die Hauptrollen übernehmen. Mehr...

«Ghostbusters»-Legende Harold Ramis tot

Harold Ramis war ein komödiantisches Multitalent. Er wurde durch seine Rolle im Kultstreifen «Ghostbusters» berühmt. Später schrieb er das Drehbuch zu «Und täglich grüsst das Murmeltier». Mehr...

Gangnam Ghostbusters

Es gibt viele Adaptionen von «Gangnam Style» – doch diese ist musikalisch die überzeugendste. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...