Haro Senft erhält die Berlinale Kamera

Filmfestpiele würdigen den 83-Jährigen als «zentralen Gründungsvater des Neuen deutschen Films».

1961 für den Oscar nominiert: Filmer Senft.

1961 für den Oscar nominiert: Filmer Senft. Bild: Kulturportal.de

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Haro Senft wird mit der Berlinale Kamera der Internationalen Filmfestspiele Berlin geehrt. Der 1928 in Budweis geborene Filmemacher sei einer der «zentralen Gründungsväter des Neuen deutschen Films», teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Er initiierte Ende der 50er Jahre die Münchener Gruppe DOC 59, aus deren Kreis 1962 auch die meisten Unterzeichner des Oberhausener Manifests kamen. «In der damaligen Bundesrepublik stellten diese beiden Gruppen hochaktive Zellen der Moderne im bleiern nachwirkenden Muff der Nachkriegszeit dar», hiess es in der Mitteilung weiter.

Für seinen Film «Kahl» über den Bau des ersten deutschen Atomkraftwerks erhielt Senft 1961 eine Oscar-Nominierung. Er war massgeblich an der Gründung des Kuratoriums Junger Deutscher Film beteiligt und war Gründungsmitglied sowie langjähriger Vorstand der «Arbeitsgemeinschaft Neuer Deutscher Spielfilmproduzenten».

Trophäe wurde bereits überreicht

Seit 1971 widmete er sich vor allem dem Kinderfilm. Mit «Ein Tag mit dem Wind» (1978) und «Jacob hinter der blauen Tür» (1987) habe er «Massstäbe für das Genre» gesetzt, hiess es weiter. Senft hat die Trophäe bereits überreicht bekommen, weil er nicht mehr reisen kann.

Mit der Berlinale Kamera zeichnen die Internationalen Filmfestspiele Berlin seit 1986 Persönlichkeiten oder Institutionen aus, denen sie sich besonders verbunden fühlen und denen sie ihren Dank ausdrücken möchten. Die Berlinale geht in diesem Jahr vom 9. bis 19. Februar.

(dapd)

Erstellt: 19.01.2012, 08:35 Uhr

Artikel zum Thema

Meryl Streep bekommt Ehrenbären

Die US-Schauspielerin Meryl Streep reist im Februar nach Berlin, um ihren neuen Film «Die Eiserne Lady» vorzustellen. Dann soll sie auch den Goldenen Ehrenbären der Berlinale für ihr Lebenswerk entgegennehmen. Mehr...

Die schneidigen Stars der Berlinale

Viel Glamour an der Premiere von «True Grit» (Echter Schneid): Hollywood-Stars wie Jeff Bridges oder Hailee Steinfeld strahlten mit der deutschen Film- und Politprominenz um die Wette. Mehr...

Iranischer Film gewinnt Goldenen Bären

Regisseur Asghar Farhadi erhält an der Berlinale eine Auszeichnung für sein Familiendrama «Nader und Simin, Eine Trennung». Die Preisverleihung dürfte einen politischen Hintergrund haben. Mehr...

Kommentare

Blogs

Sweet Home 10 Wohnideen, die Leben in die Bude bringen

Tingler Die Liebe im 21. Jahrhundert

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...