Kurzfilm der Woche

Kurzfilm der Woche: So ein Käse

Ohne Feuer kein Fondue: Das muss der Steinzeitmensch im Animationsclip der Brüder Guillaume erkennen. Am Schluss kommt dann doch alles anders.

Zum Verzweifeln: Wenn das Feuer nicht will, muss man sich irgendwie anders zu helfen wissen.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Alles ist parat: Das Caquelon, der Käse und sogar die rot-weiss-karierte Tischdecke. Nur das Feuerzeug will nicht mehr zünden. So greift der Steinzeitmann in «La fondue crée la bonne humeur» auf alternative Anzündtechniken zurück. Doch auch bei den Feuersteinen springt kein Funke, und der Regen macht ihm ohnehin bald einen Strich durch die Rechnung. Nachdem auch die Versuche mit Bunsenbrenner, Autobatterie und Flammenwerfer scheitern – dieser Genosse ist zwar prähistorisch, aber trotzdem up to date – tut sich unweit von ihm eine Feuerquelle auf. Doch wo ist jetzt der Käse?

Die Zwillingsbrüder Samuel und Frédéric Guillaume haben 2007 den langen Animationsfilm «Max & Co» gedreht. Mit «La nuit de l'ours» haben sie 2013 den Schweizer Filmpreis für den besten Animationsfilm gewonnen. «La fondue crée la bonne humeur» entstand ursprünglich als Einspieler für eine Tagung und wurde seither an diversen Festivals gezeigt.

Passend zum morgigen 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, feiert Swiss Films zusammen mit mehreren Partnern zum ersten Mal in der Schweiz den Tag des Kurzfilms. Ziel ist die Förderung und Verbreitung des Formats. Infos dazu finden Sie hier.

(lkra)

Erstellt: 20.12.2013, 15:53 Uhr

Produktion

«La fondue crée la bonne humeur» von Frédéric und Samuel Guillaume, 1 Min. Produktion: Ciné3D Association.

Artikel zum Thema

Kurzfilm der Woche: Schreinachten

Kurzfilm der Woche Manchmal bringt es eben wirklich nichts, für seine Kinder Partei zu ergreifen. Dies zeigt Dustin Rees' Trickfilm «Naughty and Nice». Mehr...

Kurzfilm der Woche: Oh Tannenklau!

Kurzfilm der Woche Wozu einen Christbaum kaufen, wenn das Immergrün doch gratis im Wald wächst? Simon Nagels Kurzfilm «Oh Tannenbaum» zeigt einen Vater und seinen Sohn auf Abwegen. Mehr...

Kurzfilm der Woche: Ein Wiesel sieht rot

Kurzfilm der Woche Wer schaltet die Ampeln von Grün auf Orange auf Rot? Es sind kleine Tiere, die in den Ampeln wohnen. Und die haben es nicht leicht. Mehr...

Kurzfilm der Woche

Der Kurzfilm gilt als die offenste, schnellste und oft auch mutigste Filmkunstform. Obs an der schnelllebigen Zeit liegt, in der wir leben? Auf jeden Fall erfreuen sich die Minifilme gerade an Festivals einer immer grösseren Beliebtheit – auch in der Schweiz, wo es eine lebendige Kurzfilmszene gibt. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt in Zusammenarbeit mit der Filmpromotionsagentur Swiss Films jeden Freitag einen exklusiven Schweizer Kurzfilm. Die Produktionen sind jeweils mindestens 24 Stunden online.

Die Stiftung Swiss Films ist die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens. Als Partnerin der Filmschaffenden verstärkt sie die Sichtbarkeit und positive Wahrnehmung der helvetischen Filmkultur im Ausland und in der Schweiz. Kernaufgaben der Stiftung sind Verbreitung, kulturelle Vermittlung und Vernetzung des Schweizer Filmschaffens.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...