Regisseurinnen fordern mehr Präsenz

170 deutschsprachige Regisseurinnen, darunter die Schweizerinnen Bettina Oberli und Katalin Gödrös, beklagen eine weitgehend männliche Sicht auf die Welt in Film und Fernsehen.

Männerfilm? Frauenfilm? Szene aus «Der bewegte Mann» von Doris Dörrie.

Männerfilm? Frauenfilm? Szene aus «Der bewegte Mann» von Doris Dörrie.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Weniger als 15 Prozent der Regieaufträge gingen an Frauen. Die Initiative Pro Quote Regie solls nun richten. Die Gruppe wünscht die Quote sowohl bei Kino- als auch bei Fernsehproduktionen. «Eine konsequente Gleichstellung von Frauen bei der Verteilung von Regieaufträgen ist ein wesentlicher Schritt, um Pluralität zu fördern», heisst es in dem Aufruf.

Unter 115 vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF) im Jahr 2013 geförderten Projekten seien nur 13 von Regisseurinnen gewesen, schreiben die Initiatorinnen. Demnach habe der DFFF von 62,5 Millionen Euro lediglich knapp sechs Millionen an Regisseurinnen vergeben. Auch bei der Auftragsvergabe durch Fernsehredaktionen, die in Deutschland das «Nadelöhr des Filmemachens» seien, seien in den vergangenen zehn Jahren weniger als 15 Prozent der Regieaufträge an Frauen vergeben worden. Dabei seien 42 Prozent der Regiediplom-Absolventen von Filmhochschulen weiblich.

Eine der prominentesten Vertreterinnen ist die Regisseurin Doris Dörrie («Männer»). Zu den Unterstützern gehören die Schauspielerinnen Senta Berger und Veronica Ferres sowie Regisseur Volker Schlöndorff. In drei Jahren soll die Förderquote 30 Prozent betragen, fordern die Aktivistinnen, und in fünf Jahren 42 Prozent. Im Jahr 2025 solle die Hälfte der bundesdeutschen Fördermittel an Filme von Frauen fliessen, so das Ziel der Initiative. (phz/sda)

Erstellt: 29.09.2014, 10:51 Uhr

Artikel zum Thema

«Es gibt keine ‹Frauenfilme›»

Interview Am Filmfestival in Cannes sind dieses Jahr keine Frauen nominiert. Sexismus oder Unvermögen? Regisseurin Bettina Oberli über Frauen und Film. Mehr...

«Männer wissen bei Frauen Tiefe zu schätzen – allerdings nur beim Ausschnitt»

Am Filmfestival in Cannes werden auch dieses Jahr wieder grosse Filme zu sehen sein. Kein einziger der nominierten Streifen jedoch stammt von einer Regisseurin. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Ein Sturm brachte heftige Regenfälle mit sich: Menschen warten in Indien auf den Zug. (18. Dezember 2018)
(Bild: PIYAL ADHIKARY) Mehr...