Sternstunden des Schweizer Films

Wussten Sie, dass die Schweiz mit «La diagonale du fou» 1985 einen Oscar gewann? Nein? Dann schliessen Sie Ihre Wissenslücken mit unserer kleinen filmhistorischen Übersicht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dieses Jahr hats nicht gereicht für Ursula Meier: Die Schweizer Regisseurin war mit ihrem Beitrag «L'enfant d'en haut» unter den letzten neun Filmen für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film, schaffte es aber nicht unter die letzten fünf. Diese Kategorie ist naturgemäss die wichtigste für Schweizer Filme. Es gab aber auch schon Nominationen für Dokumentar- und Kurzfilme wie 2002 für Christian Freis «War Photographer» über den amerikanischen Kriegsfotografen James Nachtwey oder 2009 für Reto Caffis Kurzfilm «Auf der Strecke».

Nominiert wurde sie fünfmal, gewonnen hat die Schweiz den Oscar für den fremdsprachigen Film zweimal: 1991 mit Xavier Kollers «Reise der Hoffnung» und 1985 mit «La diagonale du fou», einer schweizerischen Produktion des französischen Regisseurs Richard Dembo. Auch die erste Nomination in dieser Sparte war «eingebürgert»: Maximilian Schells Regiedebüt «Erste Liebe» schaffte es 1971 auf die Liste der letzten fünf.

Einer der wenigen Schweizer, die sich in der Traumfabrik durchsetzen konnten, ist Arthur Cohn. Der Basler Produzent gewann dreimal die Dokumentarfilm-Auszeichnung und war dreimal als Produzent in der Kategorie bester fremdsprachiger Film beteiligt. Ein anderer ist Regisseur Marc Forster, der selber noch keinen Oscar gewinnen konnte. Doch Halle Berry erhielt für ihre Rolle in seinem Film «Monster's Ball» den Oscar als beste Hauptdarstellerin. (lmm)

Erstellt: 21.02.2013, 14:55 Uhr

Artikel zum Thema

Hitler- und Hasselhoff-Witze

Porträt Mit Seth MacFarlane als Moderator beweisen die Oscars viel Mut. Der «Family Guy»-Erfinder kennt keine Tabus und sass beinahe im 9/11-Terrorflugzeug . Mehr...

«Argo» ist Oscar-Favorit

Der Film «Argo» von und mit Ben Affleck ist bei der Verleihung der Screen Actors Guild Awards am Sonntag in Los Angeles als bester Film ausgezeichnet worden. Mehr...

Das sind die Oscar-Anwärter

Steven Spielbergs «Lincoln» heimst 12 Nominierungen ein, der Schweizer Beitrag scheidet aus. Insgesamt ist der ausgewählte Filme-Mix sehr erfreulich. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...