Zum Hauptinhalt springen

Blutiges Frühlingserwachen

Wentworth Miller, Star aus «Prison Break», hat das Drehbuch zu einem Psychothriller geschrieben. Jetzt erscheint «Stoker» des Koreaners Park Chan-wook auf DVD. Mit dabei sind Nicole Kidman und Mia Wasikowska.

Die Beerdigung des Vaters: Mia Wasikowska als India, Nicole Kidman als Mutter Stoker.
Die Beerdigung des Vaters: Mia Wasikowska als India, Nicole Kidman als Mutter Stoker.
PD
Erklärt sich für erwachsen: India im düsteren Familiengarten.
Erklärt sich für erwachsen: India im düsteren Familiengarten.
PD
Auch dort zeichnet der südkoreanische Regisseur blutrot.
Auch dort zeichnet der südkoreanische Regisseur blutrot.
PD
1 / 16

Kinder, sagte der Dichter, sollen zwei Dinge bekommen: Wurzeln und Flügel. Aber ob er damit auch die von Nachtschattengewächsen und Raubvögeln gemeint hat? Für das Mädchen India (Mia Wasikowska) endet die Kindheit mit ihrem 18. Geburtstag; am gleichen Tag wird sie zur Halbwaise, als ihr Vater bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben kommt. Nicht lange danach wird India in ihren ersten Stöckelschuhen durchs hohe Gras pirschen und sich für erwachsen erklären. Doch bis dahin werden, metaphorisch gesprochen, noch einige Leichen der Familie Stoker aus dem Keller geholt und andere ganz real im weitläufigen Garten des Anwesens verbuddelt. Das alles kommt so, weil bei der Beerdigung von Indias Vater unerwartet ihr Onkel Charlie (Matthew Goode) auftaucht, von dessen Existenz sie nie gehört hatte. Die übrigen Anwesenden scheinen auch nichts Genaueres zu wissen, als dass er lange und weit gereist ist. Unter missbilligend zusammengezogenen Augenbrauen beobachtet India, wie der adrette junge Mann sich im Haus festsetzt und ihrer Mutter (Nicole Kidman) den Hof zu machen beginnt – dabei aber ständig die ihn trotzig ignorierende Tochter im Auge behält.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.