Zum Hauptinhalt springen

Der Film, den wir nicht sehen werden

John Malkovichs neuer Film hat im Jahr 2115 Premiere. Bis dahin bleibt er versteckt.

Am Filmfestival Cannes gab es unzählige Filme zu sehen. Aber einer wurde ausdrücklich nicht gezeigt: «100 Years: The Movie You Will Never See» hat nämlich am 18. November 2115 Premiere. Bis dann steckt er in einem Safe, der sich erst an diesem Tag automatisch öffnen soll.

Hauptdarsteller John Malkovich hat auf der Croisette trotzdem kräftig die Werbetrommel gerührt. Es gehe im Film darum, wie wir uns die Welt in 100 Jahren vorstellten, sagte er. Und präsentierte einen Trailer, der ihn und seine Filmpartnerin Shuya Chang in einer futuristischen Welt zeigt. «Es ist eine hoch technisierte, aber halb kollabierte Zivilisation», erklärt der Mann, der sich in Filmen wie «Being John Malkovich» schon für einzigartige Filmprojekte zur Verfügung gestellt hatte. Am Ende des Trailers sagt er für alle, die ihn zur Zeit der Premiere vielleicht nicht mehr kennen werden: «Mein Name warJohn.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.