Zum Hauptinhalt springen

Die Haartrends von 1956

Die «Filmwochenschau» berichtete vor 60 Jahren über Frisurentrends. Die Coiffeurmeister von damals zeigen, wie diese aussahen.

aac
Was Coiffeure damals lernten: Ausschnitt aus der «Schweizer Filmwochenschau» von 1956. (Video: Tamedia/Cinémathèque suisse & Schweizerisches Bundesarchiv)

Im Rahmen einer reizvollen Frisurenschau zeigte der Schweizerische Coiffeurmeisterverband 1956 vor Pressevertretern die neueste Frisurenmode aus Paris. Die Vorführung der Frisuren fand anlässlich eines Presseempfangs im Hotel Schweizerhof in Bern statt. Der Präsident des Verbandes informierte darüber, dass den Berufsleuten mehr Möglichkeiten geboten werden sollten, sich beruflich weiterzubilden.

So bot der Verband in allen grösseren Städten der deutschsprachigen Schweiz und der Romandie die im Coiffeurgewerbe tätigen Meister, Lehrlinge und Gehilfen zu Vorführungsabenden auf, an denen «die Jünger Figaros sich mit neuen Arbeitstechniken und den jüngsten Tendenzen der Frisurenmode vertraut machen» konnten, wie die NZZ am 9. April 1956 schrieb.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch