Zum Hauptinhalt springen

«Die kleine Hexe» hatte 2018 international am meisten Erfolg

Der deutsch-schweizerische Spielfilm war die erfolgreichste Schweizer Koproduktion im Ausland. Er lief in über 20 Ländern.

Der deutsch-schweizerische Spielfilm «Die kleine Hexe» von Michael Schaerer hat 2018 als Schweizer Koproduktion im Ausland am meisten Erfolge gefeiert.

Allein in Deutschland konnte der Film nach Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker «Die kleine Hexe» 1,5 Millionen Eintritte verbuchen, wie Swiss Films am Montag mitteilte. Er lief in den Kinos von weiteren mehr als 20 Ländern.

2018 liefen im Ausland in einem oder mehreren Ländern 66 Filme mit Schweizer Beteiligung. In Deutschland waren es 26 Filme, in Italien deren 21, in Frankreich 14 und in Österreich 12. Insgesamt sorgten sie für 3,4 Millionen Eintritte, das waren über 100 Prozent mehr als 2017 (1,6 Millionen Eintritte).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch