Zum Hauptinhalt springen

Die Mutprobe auf der Autobrücke

Die 20. Kurzfilmtage Winterthur widmen ihr Fokus-Programm den nordischen Ländern. Wir zeigen ab heute jeden Tag ein ausgewähltes Beispiel.

Das kurze Kino aus nordischen Ländern wie Dänemark, Finnland oder Schweden ist Thema des «Grossen Fokus», dem Schwerpunktprogramm der 20. Kurzfilmtage Winterthur. «Autobiographical scene number 6882» von 2005 beobachtet eine Gruppe von Freunden um die 30, die sich gegenseitig dazu anstacheln, von einer Brücke in einen Fluss zu springen.

Der schwedische Filmemacher Ruben Östlund hat das mit seiner ihm eigenen Handschrift inszeniert – lange, statische Einstellungen und hybride Form zwischen Spiel und Dokument. Man sieht an dem skizzenhaften, aber konzentrierten Drama auch, welche Themen ihn als Regisseur in seinen Langfilmen wie «Turist» umtreiben: eine Gruppendynamik, die kippt; eine Männlichkeit, die auf der Probe steht; eine psychologische Konstruktion, die dokumentarisch anmutet und umso fundiertere Schocks auslöst.

Die Kurzfilmtage Winterthur dauern vom 8. - 13. November. Der ausgewählte Kurzfilm ist im Block «In the Mood for Light» zu sehen: 9. 11., 16.30 Uhr, Casino Theatersaal und 11. 11., 20 Uhr, Casino Festsaal. www.kurzfilmtage.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch