Zum Hauptinhalt springen

«Filme sollen uns auch das Fürchten lehren»

Anita Hugi vor dem Landhaus, dem Zentrum der Solothurner Filmtage. (Foto: Tim X. Fischer)

Herzliche Gratulation zur Wahl als Leiterin der Filmtage. Wer ist Anita Hugi?

Gibt es 2020 eine Werkschau oder ein streng kuratiertes Programm?

Wann waren Sie zum ersten Mal in Solothurn?

Und das erste Mal an den Filmtagen?

Wer ist der oder die sympathischste Schweizer Filmschaffende?

Schauen Sie lieber einen Film von Michael Steiner («Wolkenbruch») oder von Antoine Russbach («Ceux qui travaillent»)?

«Der Schweizer Film ist heute in allen Formen sehr stark und vielseitig aufgestellt.»

Okay, «Die göttliche Ordnung» von Petra Volpe oder «Chris the Swiss» von Anja Kofmel?

Warum braucht es die Solothurner Filmtage 2020 noch?

Was waren die besten Qualitäten ihrer Vorgängerin Seraina Rohrer?

Und wie schätzen Sie den früheren Leiter Ivo Kummer ein?

Was werden Sie in Ihrer Eröffnungsrede 2020 garantiert nicht sagen?

Wovor fürchten Sie sich in Filmen?

Wo steht der Schweizer Film 2020?