Zum Hauptinhalt springen

«Glücklich sein ist auch nicht immer das Ziel»

Die Französin Isabelle Huppert ist am Filmfestival Locarno mit dem «Excellence Award Moët & Chandon» ausgezeichnet worden für ihre brillante Karriere, die mit einem Schweizer Regisseur den Anfang nahm.

Christoph Schneider
«Meine Stärke ist meine Begeisterungsfähigkeit aus Liebe zum Kino»: Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert am Filmfestival in Locarno.
«Meine Stärke ist meine Begeisterungsfähigkeit aus Liebe zum Kino»: Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert am Filmfestival in Locarno.
Keystone

Was bedeutet Ihnen ein Excellence Award des Filmfestivals Locarno? Einfach noch ein Preis mehr in der grossen Sammlung? Ja, die Kollektion ist wirklich nicht klein, aber jeder Preis hat dort seinen Platz. Und Locarno mag ich, seit ich hier 1993 einen Film präsentieren durfte. Es ist ein Festival der Cinephilie; man liebt das Kino hier. Und man liebt die Entdeckung, das beweisen die Regisseure, die dank Locarno berühmt wurden. Ich möchte sagen, hier wird die Idee des Kinos gefeiert. Deshalb berührt mich die Ehre, die man mir antut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen