Ins Kino für zwei Euro

Italien ergreift ungewöhnliche Massnahmen zur Filmförderung.

Das italienische Kino soll wieder zum Paradies werden: Szene aus Giuseppe Tornatores Kultfilm «Nuova Cinema Paradiso».

Das italienische Kino soll wieder zum Paradies werden: Szene aus Giuseppe Tornatores Kultfilm «Nuova Cinema Paradiso». Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wegen des Zuschauerschwunds in den italienischen Kinos greifen Italiens Kinobetreiber, Filmproduktionsfirmen und Filmvertriebsgesellschaften zur Gegenwehr. Bis Februar wird man in Italiens Kinos an einem Mittwoch pro Monat Kinokarten für zwei Euro erstehen können.

Am vergangenen Mittwoch war Premiere, und sie war erfolgreich: Fast 600’000 Italiener stürmten in die Kinos, was der Branche Einnahmen von 1,3 Millionen Euro bescherte; dies teilte der Verband der italienischen Kinobetreiber Anec mit.

Der Verband, der auf eine schwierige Sommersaison zurückblickt, hofft auf eine Fortsetzung des Erfolgs der Initiative in den kommenden Monaten. «Seit Jahrzehnten hatte man mittwochs nicht so einen regen Kinobesuch gemeldet», lobte der italienische Kulturminister Dario Franceschini die Initiative.

In den vergangenen Krisenjahren haben die Italiener die Ausgaben für Freizeit und Kultur reduziert; darunter hat auch das Filmgeschäft gelitten. Trotz eines leichten Wirtschaftsaufschwungs im Land bleiben die Kinobesuche weiterhin unter den Erwartungen. (SDA)

Erstellt: 16.09.2016, 14:15 Uhr

Artikel zum Thema

Beliebtheit des Fernsehfilms ungebrochen

Neun von zehn Personen in der Schweiz sehen sich Filme im Fernsehen an, drei Viertel sogar mindestens einmal pro Woche. Das Kino lockt junge Leute. Mehr...

Wollen wir ins Kino oder ins Museum?

Laut «Tagesschau» gehen mehr Leute ins Museum als ins Kino. Stimmt das wirklich? Wir haben nachgerechnet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Mehr Grünes auf den Teller

Mamablog Wie viel Verantwortung soll das Kind übernehmen?

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Hier hängt keine Werbung an den Wänden: Eine Frau schaut auf ihr Handy, während sie in einer U-Bahn in Pjöngjang eine Rolltreppe hinauf fährt. (19. Juni 2019)
(Bild: Ed Jones) Mehr...