Zum Hauptinhalt springen

Jenseits von Gut und Böse

Diese Woche starten gleich zwei Thriller, die einer der spannendsten Film-Gattungen huldigen: dem Paranoid-Kino.

Nachdem US-Politiker David Norris eine überraschende Wahlniederlage einfährt, verguckt er sich in die Tänzerin Elise, die ihn aufpäppelt. Allerdings verliert er sie gleich wieder aus den Augen. Scheinbar zufällig trifft er sie im Bus wieder - zum Schrecken der unscheinbaren Anzugträger, die ihn beschatten.

Martin Harris ergeht es ähnlich unheimlich. Der amerikanische Spitzen-Biologe hatte einen Autounfall. Als er nach viertägigem Koma mit Gedächtnislücken in einem Berliner Spital aufwacht, erinnert sich seine Frau Elizabeth nicht mehr an ihn. Auch der Mann an ihrer Seite – angeblich Dr. Martin Harris – hält ihn für einen armen Irren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.