Zum Hauptinhalt springen

Jeremy Irons im «Nachtzug nach Lissabon»

Jeremy Irons spielt die Hauptrolle in der Verfilmung des Bestsellers des Schweizers Pascal Mercier.

Verdrängte Geoffrey Rush: Der britische Schauspieler Jeremy Irons.
Verdrängte Geoffrey Rush: Der britische Schauspieler Jeremy Irons.
Keystone

Der Roman des in Deutschland dozierenden Berners Peter Bieri alias Pascal Mercier wurde bisher weltweit 2,5 Millionen Mal verkauft und in 15 Sprachen übersetzt. Er erzählt von einem biederen Berner Gymnasiallehrer, der nach der Begegnung mit einer vermeintlichen Selbstmörderin unvermittelt sein altes Leben hinter sich lässt und in Portugal einem geheimnisvollen Arzt und Dichter - und auch sich selber - nachspürt.

Nun wird der Bestseller mit Jeremy Irons (62) in der Hauptrolle verfilmt. Ursprünglich war Geoffrey Rush, der den Nebenrollen-Oscar für «The King's Speech» erhalten hatte, für den Part im Gespräch gewesen. In weiteren Rollen sind in der schweizerisch-deutschen Koproduktion Bruno Ganz und Vanessa Redgrave zu sehen. Regie führt der mehrfach preisgekrönte Däne Bille August («Pelle, der Eroberer»).

Ob wie ursprünglich geplant im Herbst ein paar Szenen in Bern gedreht werden können, ist laut dem ausführenden Produzenten Peter Reichenbach von der Zürcher Firma C-Films derzeit noch unklar. Der Hauptdreh ist für Februar 2012 in Portugal geplant. Das Budget beträgt etwa 7,5 Millionen Euro.

SDA/net

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch