Kindheitsalbtraum

Bereits 2015 thematisierte der Dok «An Open Secret» von Amy Berg Kindesmissbrauch in Hollywood.

«An Open Secret» von Regisseurin Amy Berg kam 2015 in vereinzelte US-Kinos. Nun wurde er von den Produzenten legal auf Youtube gestellt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kaum ein Tag, an dem nicht neue Vorwürfe gegen die Mächtigen der Traumfabrik laut werden. Erst Dutzende Frauen, die Produzent Harvey Weinstein sexuelle Belästigung bis Vergewaltigung vorwerfen, jetzt das wahrscheinliche Karriereaus von Kevin Spacey: Der Oscar-Preisträger soll sich seit Jahren an Kollegen und Crew-Mitglieder herangemacht haben. Darunter auch minderjährige Buben.

Dass die Filmindustrie ein Problem mit Kindesmissbrauch hat, legt der Dok «An Open Secret» nahe. Amy Bergs Film lief 2015 nur in wenigen US-Kinos. Doch das Thema war Hollywood zu heiss: Kein grosser Filmverleih wollte den Film promoten. Nun haben die Produzenten beschlossen, den Film aufgrund des Weinstein-Skandals auf Youtube zugänglich zu machen.

«An Open Secret» setzt sich mit dem Thema Pädophilie in Hollywood auseinander. Jedes Jahr fassen Tausende von Kindern den Traum, Schauspieler zu werden. Das macht sie zu leichter Beute für Kinderschänder: Denn wer sich als Missbrauchsopfer outet, hat in der Branche keine Chance mehr.

Berg lässt in ihrem Film Männer zu Wort kommen, die als Jugendliche von Agenten, PR-Leuten und Managern systematisch sexuell missbraucht worden seien. Die ehemaligen Kinderdarsteller schildern, wie sie mit Drogen und Alkohol gefügig gemacht wurden und sexuelle Handlungen an ihren «Betreuern» vornehmen mussten. Ex-Kinderstar Corey Feldman findet in «An Open Secret» deutliche Worte: «Hollywoods Problem Nummer eins ist Pädophilie.»

Übernommen von 20min.ch (Link zum Artikel)

Erstellt: 07.11.2017, 13:51 Uhr

Artikel zum Thema

Kevin Spacey im freien Fall

Seit Jahren hat der Schauspieler junge Männer belästigt und genötigt. Nun ist seine grossartige Karriere abrupt beendet. Mehr...

Unser aller Harvey

SonntagsZeitung Hollywood-Mogul Harvey Weinstein hat während Jahren unzählige Frauen sexuell belästigt. Nimmt man den Glamour weg, ist die Geschichte so billig wie immer. Mehr...

Harvey Weinstein ist am Ende

Die hässliche Seite Hollywoods: Wieso niemand die jahrelangen Übergriffe des Starproduzenten stoppte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Polizei in Rosa: Demonstranten bewarfen die Ordnungshüter in Nantes (Frankreich) mit Farbe. (16. November 2017)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...