Zum Hauptinhalt springen

Mann, Kind, Hochzeit

Bridget Jones ist jetzt 43, dünner als früher und neuerdings schwanger. Der dritte Teil der Komödienreihe macht aus der Identifikationsfigur eine sehr langweilige Frau.

Bridget Jones ist älter geworden – aber kein bisschen reifer. Foto: PD
Bridget Jones ist älter geworden – aber kein bisschen reifer. Foto: PD

Ach, Bridget. Was haben wir dich gemocht. Was haben wir gelacht. Die Sache mit Mark Darcy (Colin Firth) blieb zwar stets rätselhaft. Der Mann wirkte in wirklich jeder Situation hölzern, inwiefern man für ihn entflammen konnte, war nie ganz klar. Aber es passte ja eben schon, und es war lustig.

Zwölf Jahre später ist Bridget Jones (Renée Zellweger) zurück. Leider. «Bridget Jones’s Baby», der dritte Teil, führt nämlich dazu, dass die Liebe zu ihr mit jeder Minute des unerträglich lange dauernden Films erkaltet. Weil die Figur nicht mehr funktioniert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.