Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stirbt die Kultur an Überdosis?

Der Musiker Moby ist einer von 21 Befragten im Dokufilm «PressPausePlay»: «Wenn jeder nur mittelmässige Musik macht, wird das Mittelmass zur Normalität.»
Er ist der rote Faden im Film. Ohne die digitalen Möglichkeiten wäre Ólafur Arnalds ein Niemand. Heute füllt er Konzerthallen.
Der Napster-Co-Gründer Sean Parker findet: «Wir waren ein Weckruf an die Industrie.»
1 / 15

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin