Zum Hauptinhalt springen

Thurman stellt Unfall-Video online

Schauspielerin Uma Thurman verletzte sich während der Dreharbeiten zu «Kill Bill» – und beschuldigt Harvey Weinstein der Verschleierung des Autounfalls.

Uma Thurman zeigt den Unfall, den Harvey Weinstein vertuschen wollte.

Vor ein paar Tagen sagte Schauspielerin Uma Thurman, Filmproduzent Harvey Weinstein habe sie in London in einem Hotel angegriffen. Später soll er ihr mit dem Ende ihrer Karriere gedroht haben.

Nun stellte sie einen Videoclip online, der einen Autounfall zeigt. Zu sehen ist, wie Thurman während der Dreharbeiten zu «Kill Bill» gegen einen Baum fährt. Zunächst hiess es, Thurman beschuldige Regisseur Quentin Tarantino, der trotz des schlecht funktionierenden Autos darauf bestanden habe, dass sie die Fahrt mache.

Doch im Begleittext zum Unfall-Video (siehe unten) stellt sie klar, dass Tarantino sie nicht absichtlich in Gefahr gebracht habe. Er habe ihr nun auch das Video zugestellt. «Kill Bill»-Produzent Harvey Weinstein allerdings habe Beweise zerstört und versucht, den Unfall zu verheimlichen.

Quentin Tarantino hat sich inzwischen ebenfalls zu Wort gemeldet: Der Autounfall respektive dessen Hergang sei eines der Dinge in seinem Leben, die er am meisten bereue.

Thurman musste nach dem Unfall mit Halskrause, verletzten Knien und einer Gehirnerschütterung hospitalisiert werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch