Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wall Street 2» erreicht nur Soap-Niveau

Kein Coup: Mit «Wall Street 2: Money Never Sleeps» kommt Oliver Stone nicht an den Vorgänger «Wall Street» heran. Da können auch die Schauspieler Michael Douglas und Shia LeBoeuf nicht mehr viel ausrichten.
Nach Jahren im Gefängnis ist der Wirtschaftskriminelle Gordon Gekko wieder zurück: mit einem Buch, das er in Haft geschrieben hat. In Teil 2 von «Wall Street» lässt Oliver Stone Gekko als Prophet der Finanzkrise auftreten.
Auch mit dabei ist die Hollywoodhoffnung Carey Mulligan. Ihre Rolle ist klein, aber zumindest bringt sie ein bisschen Gefühl ins kalte Finanzmilieu.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin