Zum Hauptinhalt springen

Bond und die Schweiz – es ist aus

Die «Spectre»-Premiere im Zürcher Hallenstadion zeigt, warum die einstige Liebesbeziehung zwischen Agent 007 und der Schweiz nur noch von der Nostalgie lebt.

Naomie Harris, Dave Bautista, Gregg Wilson: Das sind die 007-Stars, die morgen Dienstag zur mutmasslich grössten Filmpremiere der Schweizer Geschichte ins Zürcher Hallenstadion anreisen. Äh, bitte wer? Okay, Harris spielt in «Spectre» Eve Moneypenny, Bautista den Schläger Mr. Hinx und Wilson ist einer von vielen Co-Produzenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.