Zum Hauptinhalt springen

Wegen Coronavirus: Bond-Filmstart um sieben Monate verschoben

Der letzte Film mit Daniel Craig als Geheimagent 007 erscheint erst im November – wegen des Coronavirus.

«No Time to die»: Daniel Craig muss weiter auf seinen Dernieren-Auftritt warten.
«No Time to die»: Daniel Craig muss weiter auf seinen Dernieren-Auftritt warten.
Keystone

James-Bond-Fans müssen weiter auf den nächsten 007-Film warten. «No Time to Die» hätte im April in den Kinos gezeigt werden sollen. Nun wurde das Release-Datum auf November verschoben. Grund ist der Coronavirus. Auch wenn er als solcher nicht genannt wird. Auf Twitter schreiben die Verantwortlichen stattdessen: «Nach sorgfältiger Prüfung und gründlicher Evaluierung des weltweiten Kinomarktes habe man beschlossen, den Film erst im November auszustrahlen.»

Im 25. Film des Geheimagenten will James Bond mit seiner grossen Liebe den Ruhestand geniessen - eigentlich. Für Schauspieler Daniel Craig ist es der letzte Film als 007.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch