Luzerner Kulturförderer Georges Bucher gestorben

Der frühere Präsident des Lucerne Festivals ist tot. Die Stadt Luzern verliert mit Georges Bucher ein wichtiges Aushängeschild.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Luzerner Tourismus- und Kulturförderer Georges Bucher ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 86 Jahren gestorben. Bucher war unter anderem Präsident des Verkehrsvereins Luzern und der Internationalen Musikfestwochen Luzern (heute Lucerne Festival).

Der Unternehmer hatte in den fünfziger Jahren eine Firma für Büroeinrichtungen gegründet. Daneben engagierte er sich immer wieder in der Öffentlichkeit. Er war unter anderem Präsident des Schweizerischen Ruderverbandes (1974-1978) und des Schweizerischen Kursaalverbandes (1985-2001). Auch die Ruder-WM von 1974 stand unter seiner Leitung.

Für Bau von Jean Nouvel entschieden

In seine Zeit als Präsident der Internationalen Musikfestwochen fielen die Entscheide für den Bau des Kultur- und Kongresszentrums (KKL) des Architekten Jean Nouvel. Ausserdem setzte er in Luzern als Präsident des Verkehrsvereins, des Casinos, des Seeclubs und des Regattavereins Akzente.

Im Zusammenhang mit seiner Förderung deutscher Musik erhielt er 1999 vom deutschen Bundespräsidenten Johannes Rau das Grosse Verdienstkreuz der Bundesrepublik. Die Stadt Luzern verlieh ihm 1984 die Ehrennadel für seine Verdienste. 2003 durfte er den Tourismus- Award des Tourismus Forums Luzern entgegennehmen. (oku/sda)

Erstellt: 07.08.2010, 16:40 Uhr

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog «Wann kommt das Grosi zurück vom Himmel?»

History Reloaded Onaniegegner als Berufung?

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Die animalischen Wellenreiter: Die dreibeinige Jack-Russell-Terrier-Hündin namens Surf Pig am diesjährigen Surfwettbewerb in Cocoa Beach, Florida, USA. (21. April 2019)
(Bild: Tim Shortt) Mehr...